Zum Hauptinhalt springen

Damit die A1 nicht mehr überflutet

Ein neues Versickerungsbecken inTagelswangen soll verhindern, dass zu viel Regenwasser auf die Autobahn gerät. Das Projekt hat eine Geschichte

Ein grosser Moment: Stadtingenieur Dieter Fuchs, Stadtpräsident Ueli Müller, Tiefbauvorstand Urs Weiss und Projektleiter Martin Pfister (v.l.) stechen Erde aus dem künftigen Becken.
Ein grosser Moment: Stadtingenieur Dieter Fuchs, Stadtpräsident Ueli Müller, Tiefbauvorstand Urs Weiss und Projektleiter Martin Pfister (v.l.) stechen Erde aus dem künftigen Becken.
Enzo Lopardo

Drei Tiefbauvorstände und eine überschwemmte Autobahn hat es gebraucht, bis der Spatenstich endlich stattfand. «Ein denkwürdiges Ereignis», sagte Ueli Müller (SP), Stadtpräsident von Illnau-Effretikon, deshalb gestern vor einer Schar geladener Gäste, darunter Stadt- und Gemeinderäte von zwei Gemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.