Zum Hauptinhalt springen

Das ändert sich mit dem neuen Fahrplan

Zusätzliche Frühverbindungen zum Hauptbahnhof, Verlängerung des dichten Abendtaktes und zwei neue Haltestellen. Das bringt der neue Fahrplan von Stadtbus.

Stadtbus führt per 15. Dezember mehr Frühverbindungen zum Hauptbahnhof Winterthur ein.
Stadtbus führt per 15. Dezember mehr Frühverbindungen zum Hauptbahnhof Winterthur ein.
Enzo Lopardo

Im vergangenen Dezember hat Stadtbus Winterthur den grössten Fahrplanwechsel in seiner Geschichte umgesetzt – der neue Fahrplan habe sich bewährt, teilt die Stadt Winterthur mit. Per 15. Dezember 2019 werden nun einige Anpassungen vorgenommen. Diese betreffen sowohl die Stadt als auch die Region Winterthur. Das sind die wichtigsten Änderungen:

  • Zusätzliche Frühverbindungen zum Hauptbahnhof Winterthur mit Anschlüssen an die S-Bahnen nach Zürich (Montag bis Freitag).
  • Verlängerung des dichten Abendtaktes bis 21 Uhr.
  • Zusätzlich durchgehender 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 16 Uhr (Montag bis Freitag) und zwischen 9 und 18.15 Uhr (Samstag).
  • Verlängerte Betriebszeiten für Fahrten ins Bruderhaus: am Samstag ab Winterthur, Archstrasse bereits um 10.17 Uhr; letzte Rückfahrt ab Winterthur, Bruderhaus um 18.30 Uhr.
  • Zusätzliche Verbindungen in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Abend mit Anschluss an die S-Bahnen.
  • Stadtbus bedient folgende neue Haltestellen: «Wiesendangen, Ländli» und «Elsau, Melcher».In Brütten wird die Haltestelle «Brütten, Steighof» aufgehoben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch