Zum Hauptinhalt springen

«Das Chinder-Albani ist kein Hütedienst»

Daniel Frei, Präsident des Albanifest-Komitees, über verlorene Kinder und fehlende Schattenplätze am Albanifest.

Das Albanifest hat für Kinder einiges zu bieten.
Das Albanifest hat für Kinder einiges zu bieten.
hd

2011 ist anlässlich des 40. Albanifests die Idee entstanden, im Stadtpark ein «Chinder-Albani» durchzuführen. Wieso braucht es ein solches Angebot?

Daniel Frei: Damals mussten wir uns erst die Sonderbewilligung des Stadtrates einholen, da der Stadtpark in Winterthur ja fast als Heiligtum gilt und es schwierig ist, dort etwas zu machen.Wir hatten aber Jahr für Jahr das Problem, dass viele Kinder verloren gegangen sind. Das Chinder-Albani ist mit seinem Standort im Stadtpark von dem grossen Trubel abgetrennt. Die Eltern können ihre Kinder sorgenlos springen lassen und behalten trotzdem den Überblick. Seit diesem Angebot können wir die verlorenen Kinder pro Fest an einer Hand abzählen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.