Lindau

Das Kemptthaler Valley lädt zu Rundgängen und Konzerten 

Das ehemalige Maggi-Areal ist unter dem Einfluss der neuen Besitzer zum «The Valley» mutiert. Einige der Industriebauten sind saniert worden, andere sind neu entstanden – etwa ein Forschungszentrum.

Auf dem Areal zwischen Bahnlinie, Kantonsstrassen und Autobahn ist ein neuer Arbeits- und Begegnungsort entstanden. Foto: PD

Auf dem Areal zwischen Bahnlinie, Kantonsstrassen und Autobahn ist ein neuer Arbeits- und Begegnungsort entstanden. Foto: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor drei Jahren arbeiteten auf dem ehemaligen Maggi-Areal in Kemptthal noch 70 Personen, bis Ende dieses Jahres werden es 700 sein. Und wenn dann einmal alle Gebäude umgebaut und bezogen sind, sollen es insgesamt gar 2000 werden.

Aus dem Gebiet, das zwischen Bahnlinie, Kantonsstrassen und Autobahn liegt, ist ein kleines Silicon Valley geworden, ein Mikrokosmos für Arbeit und Unterhaltung, «The Valley», wie es die Besitzer jetzt nennen.

Das sind neben dem Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan die Immobilienentwicklerin Mettler2Invest und die Motorworld Group, die Erlebniswelten für Oldtimerautos baut und betreibt. Die zwei Letzteren haben sich zur MA Kemptthal Besitz AG zusammengeschlossen.

Die Firma vermietet und vermarktet 100000 Quadratmeter verfügbare Flächen. Jene Flächen im nördlichen Teil des Areals, welche die Givaudan der MA Kemptthal Besitz AG 2018 verkaufte.

40 Unternehmen

Bis heute haben sich im «Valley» 40 Unternehmen angesiedelt, darunter die Axa, die Migros mit einem Personalrestaurant, die Nestlé oder das Kantonsspital Winterthur. Dieses betreibt in Kemptthal einen Stützpunkt mit einem Rettungsfahrzeug.

«Wir sind ein Jahr nach der Eigentumsübertragung schon sehr weit. Wir hätten nicht gedacht, dass es so schnell geht»

Der Weltkonzern Givaudan hat im südlichen Teil des Gebiets, und zwar in jenem Gebäude, das am nächsten bei Zürich liegt, ein Innovationszentrum für die Forschung und Entwicklung von Duftstoffen und Aromen gebaut. Und in einem aufgestockten historischen Backsteingebäude ist ein Business Center entstanden, das Büros und die Administration beherbergt.

Ein weiteres Herzstück auf dem Areal und nahe am Bahnhof Kemptthal gelegen ist die Motorworld Manufaktur Region Zürich. Die Motorworld Group ist eine deutsche Unternehmensgruppe, die vor allem unter Oldtimerfreunden ein Begriff ist. In Kemptthal sind Werkstätten, Handel, Glaseinstellboxen und spezialisierte Handwerksbetriebe vorgesehen. Später soll noch ein Hotel hinzukommen.

Die Hälfte vermietet

Bald werden rund 50 Prozent der Flächen vermietet sein. Die Mettler2Invest zeigt sich zufrieden: «Wir sind ein Jahr nach der Eigentumsübertragung schon sehr weit. Wir hätten nicht gedacht, dass es so schnell geht», sagt Immobilienentwickler Mikula Gehrig.

Später soll es auch noch eine Poststelle in einem Lebensmittelshop am Bahnhofplatz geben. Und Ziel sei es, dass dereinst selbstfahrende Elektromobile die Besucher vom Bahnhof über das Areal verteilen. «Dafür brauchen wir noch den richtigen Partner», sagt Gehrig.

Am Wochenende öffnen nun einige Betriebe ihre Tore für Besucher, darunter auch die Givaudan. Es gibt eine Weinprobe, eine Bar und ein Streetfoodfestival mit 16 Food-Trucks. Die Motorworld präsentiert Oldtimer, und für die Kinder gibt es ein Karussell und eine Schiffsschaukel.

Ein alter ausrangierter Güterwagen dient als Bühne für verschiedene Musiker und Konzerte. Baba Shrimps treten am Samstag um 20 Uhr auf.

(Der Landbote)

Erstellt: 12.06.2019, 17:00 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!