Zum Hauptinhalt springen

Das Schlüsselwort heisst Integration

Willy Mayunda stammt aus dem Kongo und ist seit 2004 katholischer Pfarrer in Wülflingen. Auf das Festival Afro-Pfingsten freut er sich – auch wenn das Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer nicht zur Sprache kommt.

«Ein Solidaritätszeichen wäre wichtig für die Afrikaner»: Willy Mayunda, katholischer Pfarrer der Pfarrei St.?Laurentius in Wülflingen.
«Ein Solidaritätszeichen wäre wichtig für die Afrikaner»: Willy Mayunda, katholischer Pfarrer der Pfarrei St.?Laurentius in Wülflingen.
Moritz Hager

Willy Mayunda hat ein ansteckendes Lachen. Man glaubt ihm, dass er sich auf die Afro-Pfingsten freut. «Es ist eine gute Gelegenheit, Freunde zu treffen, afrikanisch zu essen, die Musik zu geniessen», sagt er in fast akzentfreiem Hochdeutsch. Mayunda ist 1964 im Kongo geboren, seit 2004 ist er katholischer Pfarrer in der Kirche St. Laurentius im Winterthurer Stadtteil Wülflingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.