Zum Hauptinhalt springen

Das Winterthurer Wimmelbuch ist wunderbar

Der Winterthurer Illustrator Samuel Schuhmacher hat ein Kinderbuch gezeichnet mit lauter lokalen Örtlichkeiten als Schauplätze. Und mit vielen versteckten Geschichten unter den Hunderten herumwuselnder Figuren. Die zu entdecken, macht Spass.

Martin Gmür
Wo im Schwimmbad Wolfensberg sind der Jogger, der Strassenwischer, die Velopolizistinnen? Lösung am Ende des Texts.Für eine grösser Ansicht, klicken Sie hier.
Wo im Schwimmbad Wolfensberg sind der Jogger, der Strassenwischer, die Velopolizistinnen? Lösung am Ende des Texts.Für eine grösser Ansicht, klicken Sie hier.
PD

Sam Schuhmacher ist 26-jährig und mit Wimmelbüchern aufgewachsen. Ali Mitgutsch, sowas wie der Vater aller Wimmelbilder, und Martin Handford, der Schöpfer der Suchbilderbücher «Wo ist Walter?», gehören zu den Konstanten seiner Kinderjahre. Inzwischen hat Schuhmacher selber ein Studium als Illustrator in Luzern abgeschlossen und sein erstes eigenes Werk dieser Art vorgelegt, das Winterthurer Wimmelbuch. Schuhmacher kennt Winterthur bestens, er ist in Hettlingen aufgewachsen, geht gern an die Musikfestwochen und auf die Schützenwiese, weiss Bescheid übers Technorama, verkehrt in der Altstadt und wohnt inzwischen auch unweit der Schützi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen