Zum Hauptinhalt springen

Déjà-vu für den Schwimmklub

Zwei Niederlagen seien genug, sagt der Schwimmclub Winterthur. Nach der deutlichen Ablehnung der Traglufthalle will er kein weiteres Projekt mehr lancieren. Sportvereinen fehle der Support der Gesellschaft.

Der Schwimmclub will kein Hallenbadprojekt mehr lancieren, man habe keine Energie mehr.
Der Schwimmclub will kein Hallenbadprojekt mehr lancieren, man habe keine Energie mehr.
skl

Sie bedauere das klare Nein zur Traglufthalle und sei traurig, sagt Yvonne Del Castillo vom Schwimmclub Winterthur. Geschockt habe sie das deutliche Resultat aber nicht. Die Ausgangslage sei sehr schwierig gewesen, mit dem Stadtrat und diversen Parteien auf der Gegenseite. «Wir mussten mit einer Niederlage rechnen», sagt Del Castillo. Bei der Abstimmung über das Cabriodach 2012 habe es ja trotz der Unterstützung des Stadtrates und aller Gemeinderatsparteien auch nicht für ein Ja gereicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.