Zum Hauptinhalt springen

«Den Spitalcharakter erfolgreich ausgetrieben»

Am Samstag wurde, nach einer Bauzeit von gut zwei Jahren, das Alterszentrum mit einem Festakt wieder eröffnet.

Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
David Baer
Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
David Baer
Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
Eröffnungsakt mit Schleife: Die Stadträte Nicolas Galladé (SP) und Josef Lisibach (SVP) lösen gemeinsam einen Knoten und geben damit den Startschuss für die Besichtigung des totalsanierten Alterszentrums Adlergarten.
David Baer
1 / 4

Gemeinsam zogen die Bauvorsteher Josef Lisibach (SVP) und Sozialvorsteher Nicolas Galladé (SP) die grosse rote Tüllschleife auf, die den Zugang zum Adlergarten versperrte. Mit dem feierlichen Akt war symbolisch der Umbau des Alterszentrums beendet und die geladenen Gäste konnten sich auf den Weg in den Festsaal machen. Neben allen Bauverantwortlichen und den Entscheidungsträgern aus dem Bereich Alter und Pflege waren auch zahlreiche Politiker anwesend. Geladen waren etwa die beiden alt-Stadträtinnen Pearl Pedergnana (SP) und Maja Ingold (EVP), unter deren Ägide die Sanierung in die Wege geleitet worden war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.