Winterthur

Der Exhibitionist entblösste sich vor einer Stadtpolizistin

Die Stadtpolizei hat am Sonntag einen Exhibitionisten gefasst, der vermutlich über ein Jahr lang in der Stadt sein Unwesen trieb. Die Fahndungsmethode überrascht.

Die Stadtpolizei hat dank einem Lockvogel einen Exhibitionisten festgenommen.

Die Stadtpolizei hat dank einem Lockvogel einen Exhibitionisten festgenommen. Bild: mad

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Mann trat am Sonntagabend an der Juchstrasse in Veltheim zwischen zwei Autos hervor, die Hosen heruntergelassen, und manipulierte sein erigiertes Glied. Was der Exhibitionist nicht ahnte: Das Ziel seiner Entblössung war keine normale Passantin, sondern eine Stadtpolizistin in zivil – und deren Ziel seine Verhaftung.

Über mehrere Tage schon hatte die Stadtpolizei in einer bis dato für Winterthur beispiellosen Lockvogel-Aktion nach dem Exhibitionisten gesucht. Dies, nachdem ihr seit November 2018 aus mehreren Stadtkreisen 14 Fälle von Exhibitionismus gemeldet worden waren. Ob es sich immer um denselben Täter handelte, ist noch unklar. Die Befragung dauert an.

«Mulmiges Gefühl»

Allerdings gleichen sich die Fälle: Immer waren junge Frauen zwischen 20 und 35 das Ziel, wie Polizeisprecher Michael Wirz sagt. Zumeist sei der Mann vermummt gewesen, weshalb die Ermittlungen jetzt auf verschiedenen Ebenen geführt würden. Der Exhibitionist versuchte in Veltheim zu fliehen, verletzte sich aber beim Überqueren eines Zauns am Bein und konnte gefasst werden.

Dem 33-jährigen Schweizer droht nun laut Strafgesetz eine Geldstrafe. Sie kann zuhanden einer Therapie aufgeschoben werden. Nach der Fahndungsmethode gefragt, sagt Wirz, die als Lockvögel beteiligten Polizistinnen hätten sich freiwillig gemeldet. Eine Kollegin habe ihm berichtet, sie habe mit einem mulmigen Gefühl den Einsatz bestritten, «trotz den Kollegen im Rücken». Gefährlich seien Exhibitionisten meist nicht. Wirz rät für solche Fälle trotzdem zur Vorsicht: «Man soll sich abwenden, weiter gehen und die Polizei alarmieren.»

Erstellt: 13.01.2020, 11:01 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben