Winterthur

Der Maier-Clan ist jetzt doppelt in der Politik

Maier, Maier, Maier und Maier: In Winterthur gibt es vier KMUs aus derselben Familie. Und neu gibt es auch noch zwei Maiers in der Stadtpolitik. Wer ist da eigentlich mit wem verwandt?

Coucousins in der Winterthurer Stadtpolitik: Stadträtin Barbara Günthard-Maier und Bald-Gemeinderat Christian Maier.

Coucousins in der Winterthurer Stadtpolitik: Stadträtin Barbara Günthard-Maier und Bald-Gemeinderat Christian Maier. Bild: Enzo Lopardo/PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei dieser Winterthurer Familie ist es schwierig, den Überblick zu behalten: Die Maiers – mit «ai» – sind ein Clan in der Stadt, mit Garagen, Velos und Partyservice. Sind das alles Cousins und Cousinen? Oder sogar Geschwister?

Die Stadt Winterthur vermeldet, dass Christian Maier im Februar in den Gemeinderat einzieht und dort in der FDP-Fraktion den zurücktretenden Markus Wenger ersetzen wird. Höchste Zeit, die Verwandschaftsverhältnisse einmal aufzuschlüsseln. Ist Neo-Parlamentarier ein Cousin von Stadträtin Barbara Günthard-Maier? «Nein, wir sind Coucousins», antwortet diese per SMS. «Unsere Väter sind Cousins», bestätigt Christian Maier auf Anfrage und erklärt, dass es tatsächlich oft zu Verwechslungen komme, «denn bei uns haben auch noch mehrere Familienzweige mit Rädern zu tun.» Wer es genau wissen will:

  • Hansruedi Maier, der Vater der Stadträtin, ist «Velomaier», der an der Schaffhauserstrasse nach wie vor das stadtbekannte Zweirad-Geschäft betreibt. Er ist als einziger der älteren Generation noch aktiv in seinem Betrieb.
  • Sein Cousin Peter Maier, der Vater des nun nachrutschenden Gemeinderats, ist im Vier-Rad-Business: Er betrieb die Schloss-Garage in Wülflingen, die unterdessen sein Sohn, eben: Christian Maier, weiterführt.
  • Ein dritter Cousin, Werner Maier, war Eigentümer der Garage Auto Maier in Töss, gleich bei der Unterführung der Zürcherstrasse. Die wird unterdessen ebenfalls von einem Vertreter der nächsten Generation weitergeführt, nämlich Michael Maier.
  • Unterdessen hat der Clan auch ausserhalb der Räder-Branche diversifiziert: Andreas Maier, Bruder von Christian und demzufolge auch Coucousin von Stadträtin Barbara, betreibt die Cateringfirma Maiergrill mit Hauptsitz an der Schlosstalstrasse, die unterdessen Filialen bis in die Westschweiz besitzt.
Nicht zu verwechseln sind all diese Maiers mit jener Familie Meier, die mit Christa Meier (SP) aktuell auch eine Stadträtin stellt und zwischenzeitlich mit SP-Gemeinderätin Ursina Meier ebenfalls eine zweite Vertreterin in der Politik hatte. Doch die Unterscheidung ist einfach: Diese Meiers schreiben sich mit «ei».

Das Anti-Familienklüngel-Gesetz

Wenn wir schon bei Verwandtschaften sind, sei auch diese Geschichte nochmals aufgewärmt: Ebenfalls mit der FDP-Stadträtin Barbara Günthard-Maier verwandt ist die EVP-Co-Präsidentin und Kantonsrätin Barbara Günthard Fitze. Die beiden sind Schwägerinnen, was im Jahr 2016 dazu führte, dass Günthard Fitze nicht für den Stadtrat kandidieren konnte. Denn das Gesetz über die politischen Rechte hält fest, dass «Geschwister und ihre Ehegatten» nicht gleichzeitig im Stadtrat sitzen dürfen.

Dieses Gesetz verhindert übrigens auch, dass Ex-SP-Nationalrätin Chantal Galladé für den Stadtrat kandideren darf, da dort ja bereits Bruder Nicolas Galladé für die SP politisiert. Aber das wäre dann wieder eine andere Winterthurer Clan-Geschichte, die aktuell mit Amélie Galladé, die in der Klimabewegung und im neuen Jugendparlament aktiv ist, ebenfalls fortgeschrieben wird.

Neue EVP-Gemeinderätin

Zurück zu den News des Tages: Auch bei der EVP gibt es einen Rücktritt aus dem Gemeinderat. Dort rutscht Daniela Roth-Nauer, von Beruf hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, im Februar für Sämi Müller ins Parlament nach, wie wir in unserem stets aktuellen Politticker bereits vermeldet haben.

Erstellt: 17.01.2020, 14:24 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles