Zum Hauptinhalt springen

Der Polizist, der handelt, bevor etwas passiert

Der Dienst Gewaltschutz der Stadtpolizei spricht potenzielle Täter an, bevor sie straffällig werden. Zum Beispiel, wenn sie ihre Ex-Frau stalken.

Stadtpolizist Oliver Wälchli lädt potenziell gefährliche Mitmenschen zum Gespräch ein: «Alle, die wir einladen, kommen.» Foto: Marc Dahinden
Stadtpolizist Oliver Wälchli lädt potenziell gefährliche Mitmenschen zum Gespräch ein: «Alle, die wir einladen, kommen.» Foto: Marc Dahinden

Im Science-Fiction-Film «Minority Report» spielt Tom Cruise einen Polizisten der Zukunft, dessen «Pre-Crime»-Einheit Täter stoppt, bevor sie zuschlagen. Ganz so spektakulär sieht der Arbeitsalltag von Oliver Wälchli und seinen Arbeitskollegen beim Dienst Gewaltschutz der Stadtpolizei Winterthur nicht aus. Die Idee ist aber die gleiche: Handeln, bevor etwas passiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.