Winterthur

Der Roboter-Bau bekommt seinen Deckel

Am Montag wurde den Schotterstein-Säulen auf dem Kirchplatz die Krone aufgesetzt. Das neun Tonnen schwere Dach sorgt für Trockenheit und Stabilität.

Kirchplatz: Die Schotterstein-Säulen bekommen ein neun Tonnen schweres Dach aufgesetzt.

Kirchplatz: Die Schotterstein-Säulen bekommen ein neun Tonnen schweres Dach aufgesetzt. Bild: Thomas Gschwind

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer Montagmorgen den Kirchplatz überquerte, sah ihn: Den gelben Riesen. Ein 36 Tonnen schwerer und knapp 30 Meter hoher Pneukran stand direkt vor dem Gewerbemuseum. Sein Auftrag war, das Metalldach des sogenannten Rock-Print-Pavillons herunter und anschliessend wieder hinauf zu heben. Während vier Wochen baute ein Roboter der ETH Schotterstein-Säulen aus Gneis und Schnur. Es geht primär um nachhaltiges Bauen.

Das provisorische Dach schützte den Roboter beim Aufbau der Schotterstein-Säulen vor Regen und verhinderte so auch, dass Wasser in die Säulen fliesst. Wasser würde den Stein langsam abtragen (Erosion). Es könnte im Winter zusätzlich gefrieren, sich ausdehnen und somit Abplatzungen an den Säulen verursachen. Weil das neun Tonnen schwere Metalldach aber auch einen statischen Nutzen hat und die Säulen fertig gebaut sind, musste es am Montagnachmittag wieder hinauf. Diesmal direkt auf die elf Steintürme. Der Druck, den es auf die sie ausübt, gibt ihnen Halt. Das ist vergleichbar mit einem Tisch: Je schwerer die Tischplatte, umso stabiler der Tisch.

Gewerbemuseum: Eröffnung und Referate Donnerstag 4.10.18 - 18.30 Uhr. Öffentliche Führungen (tho)

Erstellt: 01.10.2018, 18:41 Uhr

Artikel zum Thema

Stabil bauen, nur mit Schnur und Schotter

Winterthur Passanten bleiben staunend stehen und fragen sich: Was passiert da hinter der Stadtkirche? Ein Team der ETH lässt einen Roboter mit Schnur und Schotter einen drei Meter hohen Pavillon bauen, der ein tonnenschweres Dach tragen wird. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!