Zum Hauptinhalt springen

«Der Viktor ist eine zutiefst schwierige Person»

Diese Woche ist Viktor Giacobbo und Mike Müllers neues Stück «Giacobbo/Müller in Therapie» angelaufen. Sie seien «zwei Schwierige», sagt Müller.

Mike Müller und Viktor Giacobbo verarbeiten in ihrem neusten Theaterstück ihren Rückzug vom Schweizer Fernsehen.
Mike Müller und Viktor Giacobbo verarbeiten in ihrem neusten Theaterstück ihren Rückzug vom Schweizer Fernsehen.
Michael Trost

In ihrem neuen Stück im Casinotheater machen Sie mit Viktor Giacobbo eine Therapie – ist das jetzt «based on a true story», wie man so schön sagt?Mike Müller:(lacht) Nein, das ist natürlich eine Theaterbehauptung. Im Theater muss man ja immer etwas problematisieren, um etwas daraus zu machen, und unsere Behauptung ist, dass wir mit dem Ende der Sendung nicht gut umgehen konnten und das jetzt angehen, nachdem wir es neun Jahre lang versaut haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.