Zum Hauptinhalt springen

Die besseren Hälften der Stadträte

Selber Politiker sein möchten sie nicht, und doch haben sie fast täglich mit Politik zu tun: Vier Partner von Stadtratsmitgliedern haben erzählt, wie es ist, auf der Marktgasse Bürgersorgen und -ärger mit anzuhören.

Martin Gmür
Die besseren Hälften unter sich: Susanna Lisibach, Reto Rohrer (Ehemann von Yvonne Beutler), Moderator Michael Zollinger, Elly Brenner (Partnerin von Jürg Altwegg) und Matthias Günthard im angeregten Gespräch im Rahmen des Stadttalks.
Die besseren Hälften unter sich: Susanna Lisibach, Reto Rohrer (Ehemann von Yvonne Beutler), Moderator Michael Zollinger, Elly Brenner (Partnerin von Jürg Altwegg) und Matthias Günthard im angeregten Gespräch im Rahmen des Stadttalks.
Marc Dahinden

Derzeit sind ihre Partner oder Partnerinnen noch etwas weniger zu Hause als sonst schon; es ist Wahlkampf, die Podien, Anlässe und Apéros häufen sich.

Am Donnerstag in der Coal Mine Bar sassen aber für einmal die Politiker im Publikum und ihre besseren Hälften, so der Titel des Talks, auf der Bühne: Matthias Günthard, Hausarzt in einer Gruppenpraxis und praktizierender Vater, Susanna Lisibach, ehemalige Polizistin in Basel und teilzeitbeschäftigt im Betreibungsamt von Wülflingen. Dann Elly Brenner, Partnerin von Jürg Altwegg (Grüne) mit eigener Massagepraxis in Oberi, und Reto Rohrer, Ehemann Yvonne Beutlers (SP) und Bildtechniker fürs Fernsehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen