Zum Hauptinhalt springen

Die Bevölkerung befürchtet eine markante Lärmzunahme

Zum ersten Mal haben die Verantwortlichen die Tösser Bevölkerung über den Stand der Pläne für das Projekt Brüttener Tunnel informiert. 180 Interessierte sind der Einladung gefolgt und haben ihre Befürchtungen deponiert.

Mit dem Brüttener könnten künftig 900 statt wie bisher 670 Züge pro Tag durch Töss fahren.
Mit dem Brüttener könnten künftig 900 statt wie bisher 670 Züge pro Tag durch Töss fahren.
Natalie Guinand

Insgesamt acht Jahre lang soll ab 2026 am Brüttener Tunnel gebaut werden. Es ist ein Grossprojekt mit einer Vielzahl von Teilprojekten, von denen eine grosse Zahl den Stadtteil Töss tangiert. Was alles auf die Quartierbevölkerung zukommt, das erklärten die SBB und die Stadt am Dienstagabend an einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in Töss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.