Zum Hauptinhalt springen

Die Mieten der Bandräume bleiben vorerst

Die Erhöhung der Mieten für städtische Musikübungsräume ist vorerst sistiert worden. Am Montag hat sich die Stadt mit betroffenen Musikern zum Gespräch getroffen.

Sie hätten plötzlich mehr bezahlen müssen für den Übungsraum: Die Band «Ear». Im Bild ganz links ist Andreas Mösli.
Sie hätten plötzlich mehr bezahlen müssen für den Übungsraum: Die Band «Ear». Im Bild ganz links ist Andreas Mösli.
Stefan Schaufelberger (Archiv 2009)

Die Empörung war gross, als die städtische Quartierentwicklung den Mietern der stadteigenen Bandräume Anfang März einen Brief mit einer Mietzinserhöhung schickte. Als Grund für die Erhöhung wurde der Sparauftrag des Grossen Gemeinderates genannt. Verschiedene Mieter wehrten sich bei der Stadt oder in den Medien. Manche bemerkten beim genaueren Studieren ihrer Verträge gar, dass die Erhöhung in einigen Fällen nicht rechtens gewesen war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.