Zum Hauptinhalt springen

Die misslungene Besetzung eines «Liebhaberobjekts» am Waldrand

Am Montag drangen Hausbesetzer in die Erb-Villa am Wolfensberg ein. Die Polizei war vor Ort und auf eine Räumung vorbereitet, doch die Sache liess sich im Gespräch regeln.

Steht seit Jahren leer und wurde am Montag kurz besetzt: die Erb-Villa am Wolfensberg. Foto: Marc Dahinden
Steht seit Jahren leer und wurde am Montag kurz besetzt: die Erb-Villa am Wolfensberg. Foto: Marc Dahinden

Schon mancher Spaziergänger verweilte auf dem Wolfensberg bei der Villa mit grossem Tor und viel Moos an den Mauern. An vielen Stellen ist Zerfall sichtbar, man würde gerne ins Innere, hinter den überwucherten Garten sehen können. Das dachten sich am vergangenen Montag auch mehrere junge Hausbesetzer, die illegal in die leer stehende Liegenschaft eindrangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.