Zum Hauptinhalt springen

Die Ursache des Grossbrandes ist ungeklärt, nun wird das neue Zentrum geplant

Die Ermittlungen zum Brand der Keller-Ziegelei sind abgeschlossen. Aber die Schäden waren zu gross, um den Brandherd zu bestimmen.

In der Nacht auf den 8. Juli 2015 sind die Fabrikhallen der Keller Ziegeleien AG im Dättnau bis auf die ­Grundmauern niedergebrannt. Peter Keller will auf der riesigen Brache ein neues Dorfzentrum bauen.
In der Nacht auf den 8. Juli 2015 sind die Fabrikhallen der Keller Ziegeleien AG im Dättnau bis auf die ­Grundmauern niedergebrannt. Peter Keller will auf der riesigen Brache ein neues Dorfzentrum bauen.
Marc Dahinden

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zum Grossbrand der ehemaligen Ziegelei in Dättnau vom Juli 2015 inzwischen abgeschlossen, ohne dass die Brandursache geklärt wurde. «Der Zerstörungsgrad war so gross, dass wir den Brandherd nicht lokalisieren konnten», sagt Kapo-Sprecherin Carmen Surber auf Anfrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.