Zum Hauptinhalt springen

Diese Clownin will ins Flüchtlingscamp

Mit ihrer roten Clownsnase will Daniela Vogel aus Oberwinterthur die Leute in den Krisengebieten zum Lachen bringen. Das Reisegeld dafür sammelt sie per Crowdfunding.

Daniela Vogel ist ausgebildete Clownin.Foto: PD
Daniela Vogel ist ausgebildete Clownin.Foto: PD

KV, Gastronomie, Sicherheitsdienst, Sozialpädagogin, Clownin – beruflich hat Daniela Vogel schon einiges ausprobiert.

Nun plant die Winterthurerin, die aktuell als Gesundheitsclownin unterwegs ist, ihr nächstes Abenteuer: Mit ihrem Projekt «One Million Smiles» will sie als Clownin ein halbes Jahr lang durch Länder wie Moldawien, Libanon, Palästina und Jordanien reisen und den Leuten in Spitälern, Flüchtlingscamps oder auf der Strasse eine Freude zu machen: «Das Ziel ist es, eine riesige Kette von Lachen zu erschaffen», sagt sie in einem Video auf «Crowdify».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.