Zum Hauptinhalt springen

Drohen jetzt Ausfälle im Datennetz?

Die Internetnutzung der Haushalte steigt mit den vielen Angestellten im Homeoffice an. Anbietern zufolge sollte das Datennetz trotzdem standhalten. Ein Winterthurer IT-Unternehmer hält auch die Abschaltung von Diensten wie Netflix für unnötig.

Genügend Kapazität: Verteilzentrale in Winterthur. Foto: Marc Dahinden
Genügend Kapazität: Verteilzentrale in Winterthur. Foto: Marc Dahinden

Viele Winterthurerinnen und Winterthurer arbeiten seit Anfang Woche von zu Hause aus. Kinder und Jugendliche haben wegen des Ausfalls des Präsenzunterrichts mehr Zeit zum Gamen und Netflix schauen. Die Internetnutzung in den Haushalten dürfte also zunehmen.

Annina Merk, Mediensprecherin der Swisscom ist zuversichtlich, dass die Datennetze standhalten. Sie sagt: «Im Bereich des Datenverkehrs gibt es zurzeit keine Kapazitätsengpässe.» Von den Problemen der Swisscom am Montag waren laut Merk nur Telefonanrufe, nicht aber das Internet betroffen. Die Swisscom beobachte das Datennetz derzeit laufend und schaffe bei Bedarf zusätzliche Kapazitäten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.