Zum Hauptinhalt springen

Polizei verhaftet Betrügerbande

Die Polizei konnte am Montag in Glattfelden und Zürich vier Enkeltrickbetrüger bei der Bargeldübergabe verhaften. Ein aufmerksamer Rentner hatte zuvor die Masche der Betrüger durchschaut.

Am Montag versuchten Enkeltrickbetrüger in Glattfelden und Winterthur erfolglos ihr Glück.
Am Montag versuchten Enkeltrickbetrüger in Glattfelden und Winterthur erfolglos ihr Glück.
Keystone

In Winterthur durchschaute ein aufmerksamer Ehemann einer 69-jährigen Frau am Montag die Masche eines Trickbetrügers und half der Polizei eine Betrügerbande dingfest zu machen.

Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, hatte gestern Mittag ein Winterthurer Rentner bei der Einsatzzentrale angerufen, um den Fall eines mutmasslichen Trickbetrugs zu melden. Offenbar hatte ein angeblicher Enkel bei dessen 69-jähriger Frau angerufen und für einen einen Wohnungserwerb mehrere zehntausend Franken gefordert. In mehreren Gesprächen suggerierte das Opfer dem falschen Enkel in der Folge, ihm an einem vereinbarten Treffpunkt in Zürich einen Betrag von knapp 70‘000 Franken zu überweisen.

Die informierte Kantonspolizei schickte anschliessend Fahnder an den verabredeten Ort der Geldübergabe. In flagranti verhafteten die Beamten dort drei mutmassliche Enkeltrickbetrüger und stellten deren Fahrzeug sicher.

Ähnlicher Fälle in Glattfelden und Elgg

In einem weiteren Fall, in Glattfelden, meldete sich eine 73-jährige Frau bei der Polizei. Die Rentnerin sollte 30 000 Franken für eine angebliche Kostengutsprache nach einem Verkehrsunfall berappen. Auch hier reagierte die Polizei umgehend und verhaftete den Betrüger bei der Geldübergabe am Wohnort des Opfers. Bei den in Zürich und Glattfelden Festgenommen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 18 und 40 Jahren, eine 40-jährige Frau sowie um ein 14-jähriges Mädchen. Die mutmasslichen Betrüger aus diesen beiden Fällen stammen alle aus Polen.

Darüber hinaus ist der Polizei auch in Elgg eine Vereitelung eines Trickbetrugs gelungen. Dort wurden zwei aus Rumänien stammende Täter bei der vermeintlichen Geldübergabe verhaftet. Die beiden Betrüger hatten über mehrere Wochen hinweg versucht, einer Rentnerin ihr Erspartes zu entlocken. Mehr über die Verhaftungen in Elgg lesen sie hier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch