Zum Hauptinhalt springen

Ein Beitrag, Wikipedia etwas weiblicher zu machen

In der Stadtbibliothek Winterthur fand am Samstag das erste offene Wikipedia-Atelier statt.

Konzentriertes Schaffen: Am Samstag wurde Wikipedia um ein paar neue Einträge reicher.
Konzentriertes Schaffen: Am Samstag wurde Wikipedia um ein paar neue Einträge reicher.
Marc Dahinden

Kennen Sie Jimmy Wales? Nein? Googlen Sie den Namen und Sie werden innert Sekundenschnelle einen ausführlichen Lexikon-Eintrag dazu finden, mit interessanten Quellen und Interviews. An diesem Eintrag haben bis heute ganz viele Leute mitgearbeitet. Und er wird ständig ergänzt.

Genau das wollte der 53-jährige US-amerikanische Internet-Unternehmer erreichen, als er 2001 zusammen mit einem Partner Wikipedia gründete: eine gemeinnützige Online-Enzyklopädie, die erstens allen kostenlos zur Verfügung steht und zweitens von den Nutzerinnen und Nutzern selbst verfasst wird. Ein Lexikon vom Volk für das Volk.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.