Zum Hauptinhalt springen

Ein KSW-Chefarzt, der «Pfadfinder» ausbilden will

Der neue Direktor des Departements Medizin macht in Deutschland mit innovativer Geriatrie-Forschung von sich reden.

Cornel Sieber, der neue Leiter des KSW-Departements Medizin.
Cornel Sieber, der neue Leiter des KSW-Departements Medizin.

Das Kantonsspital Winterthur hat für sein medizinisches Departement, gemessen an der Bettenzahl eines der grössten der Schweiz, einen neuen Direktor und Chefarzt ernannt. Die Nachfolge von Peter Ballmer tritt in diesen Tagen Cornel Sieber an, 59-jährig und in Basel geboren.

Sieber kann auf eine lange Karriere in der inneren Medizin und insbesondere in der Geriatrie zurückblicken. Bis vor kurzem war er Chefarzt in Regensburg und leitete das «Institut für Biomedizin des Alterns». Laut einer Mitteilung des KSW soll Sieber in Winterthur insbesondere die Altersmedizin weiter ausbauen. Dies auch «vernetzt mit Partnern in der Region».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.