Zum Hauptinhalt springen

Ein Rundgang im AZW-Neubau

Rund 600 Lernende nutzen ihn schon, jetzt wurde der Neubau des Ausbildungszentrums AZW offiziell eingeweiht.

mig
Mehr Platz und Werkstätten mit Tageslicht: Der Anbau hat 1500 Quadratmeter auf drei Etagen.
Mehr Platz und Werkstätten mit Tageslicht: Der Anbau hat 1500 Quadratmeter auf drei Etagen.
Foto: Heinz Diener

Ein silbriger Kubus wächst aus dem alten Backsteinbau am ­Katharina-Sulzer-Platz. Aussen erinnert die Kranbahn an die industrielle Vergangenheit, im Innern werden Lehrlinge für die ­industrielle Zukunft fitgemacht. Gestern Abend schnitt Stadt­präsident Michael Künzle (CVP) vor über 150 geladenen Gästen symbolisch das Band durch für den Erweiterungsbau des Aus­bildungszentrums Winterthur (AZW). «Es ist ein wesentlicher Pfeiler der Bildungsstadt Winterthur», sagt Künzle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen