Zum Hauptinhalt springen

Ein Zugewanderter mit rotem Pass

«Wolf, wieder unter uns» heisst die neue Ausstellung im Naturmuseum. Sie informiert breit und irritiert auch ein wenig.

Mitte des 19. Jahrhunderts hatten die Schweizer den Wolf ausgerottet. Nun ist er zurück. Das Naturmuseum widmet ihm eine Ausstellung.
Mitte des 19. Jahrhunderts hatten die Schweizer den Wolf ausgerottet. Nun ist er zurück. Das Naturmuseum widmet ihm eine Ausstellung.
mgm

Der Wolf ist ein Lämmermörder und ein Dauerbrenner der Bundespolitik, ein Zugewanderter und doch ein Einheimischer. Daniela Zingg, die Leiterin des Naturmuseums, kennt viele Facetten, die sie benennt, aber nicht bewertet.

«Der Wolf ist ein Raubtier, er frisst kein Gemüse», sagt sie etwa, und: «Der Wolf wurde immer brutal bekämpft, seit der Mensch sesshaft ist.» Die Ausstellung zeigt zudem: Der Wolf war in Europa schon vor zwei Millionen Jahren zu Hause, lange bevor die Menschen kamen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.