Zum Hauptinhalt springen

Eine letzte Saison für den Meister des Eises

Vierzig Jahre lang hat Fritz Morf dafür gesorgt, dass in Winterthur Schlittschuh gelaufen werden kann. Ende Saison tritt er ab.

Die Eisbahn gehört zum Leben von Fritz Morf. Selbst bevorzugt er gefrorene Seen. «Ich brauche die Weite», sagt er.
Die Eisbahn gehört zum Leben von Fritz Morf. Selbst bevorzugt er gefrorene Seen. «Ich brauche die Weite», sagt er.
Madeleine Schoder

«Mein Eisleben begann im November 1976», sagt Fritz Morf. «Eisleben» - das ist keine Übertreibung. Seit 43 Jahren gehört Morf zur Winterthurer Eisfläche wie die Schlittschuhe, die darauf ihre Kreise ziehen. Heute ist der 63-Jährige Betriebsleiter der Eishalle Deutweg. Begonnen hat er als DJ auf dem Zelgli. Dazwischen trug er lange die schlichte Bezeichnung, die ihn wohl am passendsten beschreibt: Eismeister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.