Zum Hauptinhalt springen

Enkeltrickbetrügerin verhaftet

Am Mittwochmorgen hat die Stadtpolizei in Oberwinterthur eine Enkeltrickbetrügerin verhaftet. Die betroffene Rentnerin hatte sich bei der Polizei gemeldet.

Wenn jemand sich als Bekannten ausgibt, der «dringend» Geld braucht, könnte dies ein Hinweis auf Betrug sein.
Wenn jemand sich als Bekannten ausgibt, der «dringend» Geld braucht, könnte dies ein Hinweis auf Betrug sein.

Dank einer aufgeweckten Rentnerin konnte die Stadtpolizei am Mittwoch eine Enkeltrickbetrügerin verhaften. Die 87-Jährige bekam am Mittwochmorgen mehrere Anrufe von zwei unbekannten Personen. Der Mann und die Frau gaben sich am Telefon als Bekannte aus, die für einen Hauskauf dringend 50 000 Franken benötigten.

Die Rentnerin reagierte und meldete sich bei der Stadtpolizei. Mit den Anrufern hatte sie ausgemacht, sich kurz nach 11 Uhr auf der Strasse an ihrem Wohnort zu treffen, um das Geld zu übergeben. Die Abholerin konnte daraufhin von der Polizei verhaftet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch