Verkehrsunfallstatistik

Erneut mehr Unfälle mit E-Bikes

In der Stadt Winterthur hat die Anzahl Verkehrsunfälle 2017 leicht zugenommen. Eine deutliche Zunahme gab es bei den Unfällen mit E-Bikes, wie die aktuelle Verkehrsunfallstatistik zeigt.

Die Unfälle mit E-Bikes haben sich laut Stadtpolizei Winterthur gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

Die Unfälle mit E-Bikes haben sich laut Stadtpolizei Winterthur gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Bild: Symbolbild/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Dienstag die Verkehrsunfallstatistik 2017 präsentiert: Die Zahlen seien gegenüber dem Vorjahr weitgehend unauffällig, heisst es in der Mitteilung. Markant sei aber die Zunahme der Unfälle mit E-Bikes. Die Stadtpolizei werde in diesem Bereich ihre präventiven Massnahmen weiter verstärken und ihre gezielte Kontrolltätigkeit fortführen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Gesamtanzahl der Verkehrsunfälle auf Winterthurer Stadtgebiet ist gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert geblieben. Zwei Personen verloren bei Unfällen ihr Leben. Währenddem die Unfälle mit Verletzten leicht zunahmen, blieben die Sachschadenunfälle unter dem Niveau des Vorjahres. Alle diese Zahlen liegen etwas über den langjährigen Durchschnitt (2012–2016). Dies dürfte vor allem im Zusammenhang mit dem steigenden Verkehrsaufkommen stehen.

Zahl der Schwerverletzten konstant

Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten auf Winterthurer Strassen blieb in den letzten Jahren – trotz Anstieg der Gesamtunfallzahlen – mehr oder weniger konstant. Bei der Zunahme der Verletztenzahlen handelt es sich laut Polizei vor allem um nur leicht Verletzte.

Velounfälle gegenüber Vorjahr unverändert

Die Anzahl Velounfälle hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert. Dennoch handelt es sich bei den zwei im Jahr 2017 tödlich verunfallten Personen um Velofahrende - bei beiden Unfällen dürfte laut Polizeiangaben keine wesentliche Fremdeinwirkung vorgelegen haben.

Markante Zunahme bei den E-Bike-Unfällen

Auffällig ist die markante Zunahme bei den E-Bike-Unfällen, die sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt haben. Absolut betrachtet bewegen sich die Zahlen der E-Bike-Unfälle zwar immer noch auf tiefem Niveau (2016:13, 2017: 32). Trotzdem nimmt die Stadtpolizei Winterthur diese Entwicklung zum Anlass, die bereits laufenden polizeilichen Massnahmen in diesem Bereich weiter zu verstärken. Durch gezielte Kontrollen, aber vor allem auch durch wirkungsvolle Präventionsarbeit, will die Stadtpolizei Winterthur diesem Trend zu immer mehr E-Bike-Unfällen entgegenwirken. (far)

Erstellt: 13.03.2018, 08:28 Uhr

Artikel zum Thema

Mehr Verkehrsunfälle und weniger Tote 2017

Zürich Autofahren ist sicherer geworden, Fussgänger und Velofahrer leben gefährlich: Das zeigt die Verkehrsunfallstatistik 2017. Sorgen bereitet der Polizei die Entwicklung bei den Velofahrern. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!