Zum Hauptinhalt springen

«Es gibt in Winterthur keine Ausrede, nicht Deutsch zu lernen»

Birgül Gedik (46), Präsidentin des Ausländer/innen-Beirats, sieht im Verhältnis zwischen Schweizern und Eingewanderten in Winterthur vieles, das funktioniert – aber auch Rückschritte.

Für Birgül Gedik (46) ist klar, dass alle Migranten in Winterthur sich anstrengen müssen, Deutsch zu lernen.
Für Birgül Gedik (46) ist klar, dass alle Migranten in Winterthur sich anstrengen müssen, Deutsch zu lernen.
zvg

Frau Gedik, die Juso wollte neulich mit einer Fake-Kandidatur darauf hinweisen, dass ein Viertel der Bevölkerung nicht abstimmen kann, weil sie nicht Schweizer sind. Zeit für ein Ausländerstimmrecht?Birgül Gedik: Diese Aktion haben wir im Ausländerbeirat diskutiert. Wir sind allerdings der Meinung, dass man sich einbürgern lassen sollte, wenn man politisch mitbestimmen möchte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.