Nachruf

Eulach-Stimme ist verstummt

Herby Kramer, früherer Moderator von Radio Eulach, ist im Alter von knapp 75 Jahren gestorben.

Herby Kramer als Moderator im Studio von Radio Eulach, dem heutigen Radio Top.

Herby Kramer als Moderator im Studio von Radio Eulach, dem heutigen Radio Top. Bild: Archiv

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der frühere Radio-Moderator, Autoverkäufer und Autorennfahrer Herby Kramer ist vor zehn Tagen knapp 75-jährig verstorben. Herby Kramer war in Oberwinterthur aufgewachsen, hatte bei der SLM Maschinenschlosser gelernt und sich später für Autos begeistert. Er arbeitete in Rapperswil bei einer Garage, die ein eigenes Rennteam in Europa unterhielt, Kramer sass am Steuer. Später wechselte er zu Hutter nach Oberwinterthur als Verkaufsleiter. Bekannt machten ihn aber vor allem seine Stimme und seine Sprüche. Er gehörte ab 1984 rund zehn Jahre lang zum Moderationsteam von Radio Eulach, dem heutigen Radio Top. Die Legende sagt, dass damals vor allem viele Frauen den schicken Moderator in der Glaskabine sehen wollten. 1994 versuchte Kramer, erfolglos, Stadtrat zu werden, als Kandidat der Autopartei. Später machte er eine andere Leidenschaft zum Beruf: Er verkaufte Modelleisenbahnen im eigenen Laden.

Im Herbst wurde ein grosser Tumor auf der Lunge diagnostiziert, der auch seine Stimme veränderte. Trotzdem machte er weiter seine Sprüche und Spässe, für die er auch als Parodist bekannt war. Und laut seiner Witwe sagte er: «Das wars dann wohl...» (mgm)

Erstellt: 16.03.2017, 14:02 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben