Zum Hauptinhalt springen

Fake News über Winterthur

Im Internet kursiert eine Meldung über eine Entführung in Winterthur. Wie die Polizei bestätigt, ist alles frei erfunden.

Fake News: Weder wurde dieser Junge entführt, noch dürfte er erst 7 Jahre alt sein. Foto: PD
Fake News: Weder wurde dieser Junge entführt, noch dürfte er erst 7 Jahre alt sein. Foto: PD

Vor ein paar Tagen tauchte auf Facebook eine Meldung auf, wonach ein Siebenjähriger am Morgen in Winterthur in ein Auto gezerrt und entführt worden sei. Wie die Stadtpolizei bestätigt, handelt es sich dabei um Fake News. Polizeisprecher Michael Wirz sagt, die Fälschung sei auch recht zuverlässig erkannt worden. Nur eine Person habe sich bei der Polizei erkundigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.