Zum Hauptinhalt springen

Falscher HIV-Test verunsichert KSW-Patienten

Seit der Fall eines falsch negativen HIV-Tests am Kantonsspital Winterthur entdeckt wurde, sorgen sich auch andere Patienten um sich und ihre Partner. Von Urs Karrer, Chefarzt Infektiologie, fühlen sie sich mit ihren Ängsten alleingelassen.

Sehr selten, aber fatal: Ein falsch negativer Test.
Sehr selten, aber fatal: Ein falsch negativer Test.
Getty Images

Wer eine Therapie macht und seine Medikamente regelmässig nimmt, kann heute trotz positivem HIV-Test ungeschützten Geschlechtsverkehr haben. Seit die Eidgenössische Kommission für Aidsfragen vor elf Jahren ihre als «Swiss Statement» bekannt gewordene Mitteilung veröffentlichte, gilt die Regel: Finden sich keine Viren im Blut, ist man nicht ansteckend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.