Zum Hauptinhalt springen

Hoher Sachschaden bei Zimmerbrand

Am Donnerstagmorgen hat es in einer Wohnung an der Tösstalstrasse in Winterthur gebrannt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist aber beträchtlich.

In diesem Gebäude an der Tösstalstrasse 218 ist der Brand am Donnerstagmorgen ausgebrochen.
In diesem Gebäude an der Tösstalstrasse 218 ist der Brand am Donnerstagmorgen ausgebrochen.
Google Streetview

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, alarmierte eine Frau am Donnerstagmorgen kurz vor 10 Uhr die Feuerwehr, weil in einem Zimmer ihrer Wohnung an der Tösstalstrasse 218 ein Feuer ausgebrochen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen sämtliche Hausbewohner bereits im Freien.

Die Einsatzkräfte konnten den Zimmerbrand rasch unter Kontrolle bringen. Durch die Russentwicklung entstand in der betroffenen Wohnung aber ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Die in der Wohnung lebende Familie fand bei Verwandten Obdach.

Der Grund für den Ausbruch des Feuers ist unklar. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, dürfte aber ein «unvorsichtiger Umgang» mit Feuer im Vordergrund stehen.

Verkehr musste umgeleitet werden

Wegen der Brandbekämpfung musste der stadtauswärts führende Verkehr über die Landvogt-Waser-Strasse umgeleitet werden. Der öffentliche Verkehr war davon aber nicht betroffen.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr von Schutz und Intervention Winterthur, die Stadtpolizei Winterthur sowie vorbeugend ein Rettungswagen im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch