Zum Hauptinhalt springen

Früh aufstehen und hoffen, dass die Arbeit reicht

Mit dem «Taglohn» bietet der Verein Läbesruum Arbeitswilligen die Möglichkeit, kurzfristig selber Geld zu verdienen. Eine Garantie auf Arbeit gibt es nicht, dafür mehr Verständnis für Lebenssituationen und Bonus-Punkte fürs Erscheinen.

Stephan Graf hat als Informatiker im Taglohn für den Verein Läbesruum gearbeitet. Geschäftsführer Oliver Seitz sagt, es wäre schade, wenn Grafs Begabung brachliegen würde.
Stephan Graf hat als Informatiker im Taglohn für den Verein Läbesruum gearbeitet. Geschäftsführer Oliver Seitz sagt, es wäre schade, wenn Grafs Begabung brachliegen würde.
Marc Dahinden

Diese Zeilen hätten eine Story fürs Herz werden sollen – über den 5000. Taglöhner beim Läbesruum. Doch noch bevor der Journalist vorbeikommen konnte, hatte die Nummer 5000 eine Festanstellung.

Und dann fand man in der Administration des Läbesruums auch noch heraus, dass dieser «5000. Taglöhner» keineswegs eine gesicherte Grösse war: «Es gab im Lauf der Jahre verschiedene Zählmethoden», sagt Geschäftsführer Oliver Seitz. «Sicher aber sind es deutlich über viertausend Taglöhner.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.