Winterthur

Fünf Velofahrer verunfallt

Übers Wochenende sind mehrere Velofahrer gestürzt und haben sich dabei verletzt. In drei Fällen war Alkohol im Spiel.

Mit der Ambulanz wurden die verunfallten Velofahrer ins Kantonsspital Winterthur gebracht.

Mit der Ambulanz wurden die verunfallten Velofahrer ins Kantonsspital Winterthur gebracht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei Selbstunfällen haben sich am Freitag und Samstag fünf Velofahrer leichte bis mittelschwere Verletzungen zugezogen. Zur Behandlung der Verletzungen mussten die Fahrradlenker ins Kantonsspital Winterthur gebracht werden.

Alkoholisiert verunfallt

Bei drei Unfällen, die sich zwischen Samstag nach Mitternacht und fünf Uhr morgens ereigneten, stellte die Polizei erhöhte Alkoholwerte fest. Gegen Mitternacht stürzte ein 42-jähriger Fahrradlenker auf der Stadlerstrasse. Rund eine Stunde später verunfallte ein 31-jähriger Fahrradlenker auf der Unteren Vogelsangstrasse. Kurz vor fünf Uhr morgens schliesslich stürzte ein 32-jähriger alkoholisierter Velofahrer.

Unfälle ohne fremdes Verschulden

Am Freitagabend gegen 19 Uhr ist ein 17-jähriger Jugendlicher am Eigenheimweg mit seinem Sportfahrrad gestürzt und hat sich dabei verletzt. Am Samstagmittag verletzte sich ein 22-jähriger Zweiradlenker als er auf der Guggenbühlstrasse verunfallte.

(landbote.ch)

Erstellt: 17.06.2018, 14:32 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!