Zum Hauptinhalt springen

Fundbüro mit reduzierten Öffnungszeiten

Weil die Stadtpolizei sparen muss, ist das Fundbüro ab dem 1. März 2016 nur noch nachmittags geöffnet.

Beliebt bei Fundbüro-Verkäufen: Elektronik, wie zum Beispiel Fotokameras.
Beliebt bei Fundbüro-Verkäufen: Elektronik, wie zum Beispiel Fotokameras.
Keystone

Ab dem 1. März 2016 sind das Fundbüro und die Fahrzeugfahndung nur noch nachmittags geöffnet, jeweils von 13 Uhr bis 18 Uhr. Die Reduktion der Öffnungszeiten erfolgt unter anderem deshalb, weil der Stadtpolizei infolge der Sparmassnahmen weniger Personalresourcen für polizeinahe Dienstleistungen zur Verfügung stehen.

Fundbüro und Fahrzeugfahndung online

Kundinnen und Kunden wünschten sich einfache Geschäfte bequem von zu Hause aus zu erledigen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Im Online-Fundbüro (EasyFind) können verlorene Gegenstände gesucht oder gemeldet werden (www.easyfind.com/ch/web/). Davon ausgenommen sind Gegenstände, welche an Haltestellen und in Fahrzeugen von Stadtbus oder anderen Transportbetrieben der ZVV sowie der SBB verloren gegangen sind.

Ausserdem können Anfragen über eingezogene Fahrräder neu auch per missingbike@win.ch gestellt werden. Sollte das Fahrrad nicht eingezogen worden sein, besteht sogleich die Möglichkeit, über einen Online-Link im Antwort-Mail Anzeige zu erstatten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch