Zum Hauptinhalt springen

Den Schiedsrichter-Pfiff hören sie nicht

In Winterthur findet die WM im Gehörlosen-Futsal statt.

Die Futsal-WM findet zum ersten Mal in der Schweiz statt.
Die Futsal-WM findet zum ersten Mal in der Schweiz statt.
Screenshot

In ihre Pfeife bläst die Schiedsrichterin eher pro forma. Wirklich bemerkbar machen muss sie sich mit einer Flagge. Denn: Die Spieler, die auf dem Feld stehen, sind alle gehörlos. Es wird fleissig gestikuliert.

Schon zum vierten Mal trifft sich ab Freitag die Weltspitze im Futsal für Gehörlose. Die von der Fifa anerkannte Hallenfussballvariante mit je fünf Spielern pro Team stammt ursprünglich aus Südamerika, wo Fussballgrössen wie Lionel Messi, aber auch schon Pelé damit ihre ersten Kickererfahrungen sammelten. Seit 2007 gibt es alle vier Jahre gleichzeitig eine Gehörlosen-WM für Männer- und für Frauenteams.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.