Umweltschutz

Geniessen und gleichzeitig das Klima schonen

Myblueplanet hat am Mittwoch zum Klimamenü spezial eingeladen. Beim Zmittag dabei waren auch Fussballerinnen und Fussballer des FC Winterthur.

Klimaschutz geht durch den Magen – Gemeinschaftsprojekt gestern in der Altstadt.

Klimaschutz geht durch den Magen – Gemeinschaftsprojekt gestern in der Altstadt. Bild: Karin Landolt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ernährung verursacht weltweit 30 Prozent der Treibhausgasemissionen. Zur Hauptsache ist die Fleischproduktion dafür verantwortlich. Die Klimaorganisation Myblueplanet organisiert darum seit drei Jahren einen lustvollen Klimamenü-Event. Die Sensibilisierungskampagne bietet der Bevölkerung einen klimaneutralen Lunch zum Nulltarif.

Die Musikfestwochen sind sehr vorbildlich, so das Fazit von Myblueplanet. Wenn da nicht die Sache mit den WC-Rollen wäre... Video: Karin Landolt

Am Mittwoch fand neben dem regulären jährlichen Klimamenü ein spezieller Event im Pfarrgarten statt, den Platz stellten die Musikfestwochen zur Verfügung, wo sie auch gleich ihre Festival-Klimabilanz präsentierten. Diese könne sich sehen lassen, attestierte die Geschäftsführerin von Myblueplanet, Sabine Herold. Das Festival gehöre zu den vorbildlichsten schweizweit, was den schonenden Umgang mit Energie (Solarstrom aus der Region), das gastronomische Konzept (reichhaltig vegetarische Kost) und die Abfallkultur (komplette Umstellung auf Mehrweggeschirr) betrifft.

Grosser Ansturm

Die Rückversicherungsgesellschaft Swiss Re stellt seit dem Start vor drei Jahren im Rahmen ihres Volunteer-Programms das Personal, dieses hilft beim Schnippeln, Brutzeln, Servieren und Abräumen. Am Mittwoch waren die Lernenden im Einsatz. Den Ansturm zu bewältigen, war für sie eine Herausforderung, sie meisterten diese aber und liessen sich nicht aus der Ruhe bringen, als sie frischen Sommersalat und knusprige Focaccie mit Grillgemüse und zum Nachtisch Früchteschalen servierten.

Über 100 Leute sind dem Aufruf der Klimaaktivistinnen und -aktivisten gefolgt. Zu Gast waren auch die Kickerinnen und Kicker des FC Winterthur, der sich seit Jahren für nachhaltige Ideen engagiert, unter anderem mit Myblueplanet.

Erstellt: 14.08.2019, 16:14 Uhr

Klimamenü

Das nächste reguläre Klimamenü wird am Donnerstag 5. September im Pfarrheim St. Peter & Paul an der Laboratoriumstrasse durchgeführt. Um das Engagement der Freiwilligen nicht zu strapazieren, ist eine Anmeldung via www.myblueplanet.ch unbedingt erforderlich.

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles