Zum Hauptinhalt springen

Gesucht: Standort für Stefanini-Sammlung

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte macht vorwärts. Transparenz, Kooperation, Partizipation und Innovation sind die Schlagworte, welche ihre Zukunft prägen sollen.

Aus einer undurchsichtigen Organisation wird eine moderne Stiftung: Büros der SKKG im Wintower.
Aus einer undurchsichtigen Organisation wird eine moderne Stiftung: Büros der SKKG im Wintower.
Marc Dahinden

Sie sei froh, dass der Wintower nun die neue Heimat der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) sei, sagte Bettina Stefanini, die Stiftungspräsidentin, welche die Medien am Dienstag im 3. Stock des Winterthurer Wahrzeichens empfing. Ihr Vater hatte den Turm einst – wie schätzungsweise 70’000 bis 80’000 weitere Objekte im Laufe seines langen Sammlerlebens (rund fünf Objekte waren es pro Tag), günstig erworben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.