Zum Hauptinhalt springen

Getarnter Tourist belästigt Winterthurerinnen

Ein 48-jähriger Tourist soll am Dienstagabend mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Die Polizei sucht weitere Opfer.

Auch in der Coop-City Filiale soll der Mann Frauen und Mädchen sexuell angegangen haben.
Auch in der Coop-City Filiale soll der Mann Frauen und Mädchen sexuell angegangen haben.
hd

Kurz vor 20 Uhr am Dienstagabend ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung von zwei Frauen ein, die von einem Mann an der Schaffhauserstrasse sexuell belästigt wurden. Die ausgerückte Patrouille konnte kurze Zeit später unweit des Tatorts einen 48-jährigen Touristen aus Deutschland festnehmen. Wie die Stapo Winterthur in einer Mitteilung schreibt, habe sich bei der Personenkontrolle herausgestellt, dass der Deutsche schon wegen ähnlichen Delikten zur Verhaftung ausgeschrieben war.

Dem Mann wird zudem vorgeworfen, bereits am Vormittag in der Coop-City Filiale am Winterthurer Bahnhof Frauen und Mädchen sexuell angegangen zu haben. Die Polizei sucht deshalb weitere Opfer und Zeugen. Der mutmassliche Täter war auffällig gekleidet, er trug ein Tarnanzug der deutschen Armee und einen beigen Mantel. Zudem hatte er einen grossen Militärrucksack geschultert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch