Zum Hauptinhalt springen

Gratis-Spieltreff mit geheimem Gönner

An der Holzlegistrasse gibt es neu einen unentgeltlichen Spieltreff für Kinder im Alter von 4 bis 12. Die Finanzen für fünf Jahre sind gesichert, der private Geldgeber aber will sich nicht outen.

Die Leiterinnen des offenen Kindertreff Steffi Müller und Lena Wildermuth vor der Villa YoYo.
Die Leiterinnen des offenen Kindertreff Steffi Müller und Lena Wildermuth vor der Villa YoYo.
Marc Dahinden

Offene Jugendtreffs und auch spezielle Mädchentreffs gibt es einige in der Stadt. «Offen» bedeutet, dass wirklich alle willkommen sind und man zu Öffnungszeiten kommen und gehen kann, wann man möchte. An offenen Kindertreffs mangelt es allerdings in Winterthur.

Dabei bestehe klar ein Bedarf, «gerade in sozial belasteten Quartieren wie Lindenplatz und Härti», weiss Jugendarbeiterin Lena Wildermuth aus ihrer 12-jährigen Tätigkeit im Kinder- und Jugendbereich in Winterthur. Da kam ihr die vor einiger Zeit an sie weitergereichte Anfrage der Dachorganisation Villa YoYo Schweiz gerade recht und sie suchte daraufhin einen geeigneten Ort in der Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.