Zum Hauptinhalt springen

Grün, Blüten und Steine im Stadtzentrum

Artgarden heisst die Open-Air-Ausstellung, die ab morgen bis 8. Mai mehrere Plätze im Zentrum prägt. Ein gutes Dutzend Gartenbaufirmen zeigen, wie sie die Umwelt gestalten. Eher steinig oder grün, wild oder geordnet, von bünzlig bis frech.

Die Firma Rüegg Gartenbau aus Unterohringen überrascht mit einer verlockenden Idee: Freiluftwanne mit Kräuterbeet und Weidenhimmel.
Die Firma Rüegg Gartenbau aus Unterohringen überrascht mit einer verlockenden Idee: Freiluftwanne mit Kräuterbeet und Weidenhimmel.
Nathalie Guinand
Die Grünwerk AG konstruiert eine verspielte Kombination von Winterthur und Alpenlandschaft.
Die Grünwerk AG konstruiert eine verspielte Kombination von Winterthur und Alpenlandschaft.
Nathalie Guinand
Die Gärtnerei Hofmann mit ihrer Sonnendach-Installation.
Die Gärtnerei Hofmann mit ihrer Sonnendach-Installation.
Nathalie Guinand
1 / 5

Die ganze Gartenschau entspringt einer Marketingidee und hat ihren Ursprung in den Ostschweizer Kleinstädten Amriswil, Altstätten und Wil. Und nun also Winterthur. 15 Betriebe aus Stadt und Region, die alle im Gartenbereich tätig sind, haben diese Woche tonnen- und lastwagenweise Kies und Erde herangekarrt, Steine und Holzlatten, Bäume und Büschchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.