Zum Hauptinhalt springen

ZHAW stellt Prüfung ins Netz

Die ZHAW hat eine aktuelle Prüfung im Fach Accounting hochgeladen. Der Prüfungstermin wurde nun verschoben. Bei der Studentenschaft sorgt dies für Ärger.

Gregory von Ballmoos
Die ZHAW hat wohl versehentlich die aktuellen Prüfungen ins Netz gestellt.
Die ZHAW hat wohl versehentlich die aktuellen Prüfungen ins Netz gestellt.
hag

Eigentlich hätten am Freitag rund 170 Studierende der ZHAW eine Prüfung im Fach Introduction to Accounting ablegen sollen. Eigentlich. Die Prüfung fand aber nicht statt. Sie wurde von der Schule im letzten Moment verschoben. Denn: Die Prüfungsaufgaben landeten im Internet und waren für einige Studierenden kurze Zeit einsehbar. Laut einem betroffenen Studenten, seien zudem Bilder der Prüfung kursiert, auch er hatte diese bekommen.

Als Begründung führt die ZHAW einen Bedienfehler an. Laut dem Instagramaccount «insidezhaw» sei der Fehler beim Testlauf der Prüfung passiert, der Account beruft sich auf eine gutinformierte Quelle.

«Um für alle Studierenden gleiche und faire Bedingungen sicherzustellen», sei es notwendig eine neue Prüfung zu schreiben, heisst es von Seiten der Studienleitung International Management an der ZHAW School of Management and Law. Die Aufgaben werden sich aber in Art und Schwierigkeitsgrad nicht von den fälschlicherweise Publizierten unterscheiden.

Betroffene können neues Datum wählen

Die betroffenen Studierenden sind von der Studiengangsleitung per Mail informiert worden, schreibt die ZHAW. Die Prüfung werde auf kommende Woche verschoben. Die Studierenden können wählen, ob sie am Montag, 20. Januar, oder am Freitag, 24. antreten wollen. Diese beide Daten lägen noch in der «laufenden und kommunizierten Prüfungsphase», wie die ZHAW schreibt. Die Studiengangsleitung will mit den Studierenden «in Kürze nochmals per Mail Kontakt aufnehmen, um die individuellen Anmeldungen entgegenzunehmen.»

Dass die ZHAW zwei Daten anbietet, findet der betroffene Student, mit dem diese Zeitung sprechen konnte, «kulant von der Schule, jedoch auch fast ein Muss, da viele Studenten bereits Ferien gebucht haben». Auch er wollte mit seinen Freunden in die Skiferien, diese hätten sie nun aber abgesagt. Das sei zwar extrem ärgerlich, «einen finanziellen Verlust haben wir jedoch nicht, weil wir ins Ferienhaus einer Freundin wollten», sagt er. Stattdessen werden er und seine Freunde am Freitag die Prüfung nachschreiben und sich am Montag auf die Mathematikprüfung konzentrieren.

Die Geschichte ins Rollen brachte der Instagram Account «insidezhaw», der den Vorfall in seiner Instagramstory publik machte.

Auf Instagram kursiert diese Story. Bild: Screenshot
Auf Instagram kursiert diese Story. Bild: Screenshot

«Es tut uns sehr leid, dass die betroffenen Studierenden die Prüfung zu einem anderen Zeitpunkt machen müssen. Wir entschuldigen uns bei allen Betroffenen für die entstandenen Umstände«, sagt Studiengangsleiter Michael Kendzia. Man werde die nötigen Massnahmen einleiten, damit sich ein solcher Vorfall nicht wiederhole.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch