Winterthur

Huckepack mit Kleinlastern

Die Stadtpolizei hat heute auf der Technikumstrasse ein kurioses Transportmanöver beendet.

Die Stadtpolizei intervenierte an der Technikumstrasse.

Die Stadtpolizei intervenierte an der Technikumstrasse. Bild: Stadtpolizei Winterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beamte der Stadtpolizei Winterthur haben heute Mittag einen spektakulären Transport unterbunden. Wie die Stapo schreibt, waren Beamte auf dem Rückweg von einer Ausbildungseinheit, als sie auf ein Fahrzeug mit einer «auffälligen Ladung» trafen.

Ein Lieferwagen auf der Technikumstrasse hatte einen Kleintransporter geladen, wobei dieser hinten über die Brücke hinausragte. Das sah aus, als hätte das eine Fahrzeug das andere Huckepack genommen.

«Die genauere Überprüfung durch Spezialisten der Verkehrspolizei zeigte, dass das Fahrzeug überladen und die Ladung ungenügend gesichert war», schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Fahrer wurde verzeigt und musste für den Transport eine legale Lösung finden, bevor er weiterfahren durfte.

Die Stadtpolizei weist in ihrer Mitteilung auch präventiv darauf hin, wo Fahrzeughalter Informationen über die maximal zulässige Zuladung und die korrekte Beladung finden.

(mcl)

Erstellt: 12.10.2017, 17:28 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

The Take Die besten Weihnachtsfilme

Bergün Eine Zeitreise in die Vergangenheit inklusive

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!