Winterthur

Hündin Isy schnappt Drogenhändler

Die Stadtpolizei hat in der Winterthurer Innenstadt einen Drogenhändler festgenommen. Diensthündin Isy erschnüffelte bei der Hausdurchsuchung Kokain und Haschisch.

«L‘Isy the Horde of Angels» hat Bargeld und Drogen gefunden.

«L‘Isy the Horde of Angels» hat Bargeld und Drogen gefunden. Bild: Stapo Winterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Montagabend, kurz nach 23 Uhr, hat die Stadtpolizei Winterthur einen mutmasslichen Drogenhändler festgenommen. Bei der Kontrolle in der Innenstadt kamen Betäubungsmittel und über tausend Franken Bargeld zum Vorschein. Der 54-jährige Portugiese zeigte sich gegenüber der Polizei geständig, mit Drogen gehandelt zu haben.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung, unweit von Winterthur, kam Polizeihündin «L‘Isy the Horde of Angels» zum Einsatz. Die junge Suchhündin zeigte nach kurzer Zeit an, dass sie gut versteckt im Keller etwas gefunden hatte. Es handelte sich um mehrere tausend Franken Bargeld, fast 50 Gramm Haschisch und rund 90 Gramm Kokain, teilt die Stadtpolizei mit. Der Portugiese wurde der Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland zugeführt.

Erstellt: 14.03.2018, 13:51 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.