Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ich kann so nicht mehr arbeiten»

Nicht mehr zeitgemäss: Das alte Polizeigebäude am Obertor sei sowohl für die Polizei als auch für die Bevölkerung eine Zumutung, finden Polizisten und Politiker. «Der Landbote» hat sich im Inneren des veralteten Postens umgesehen:
Im engen Eingangsbereich steht für die Anmeldung nur ein Schalter zur Verfügung; im neuen Polizeigebäude sind fünf Schalter eingeplant (darunter ein tief­gelegter für Rollstuhlfahrer) sowie ein separater Empfang. Von Polizeivertretern wird bemängelt, dass anstehende Personen heute die Gespräche anderer Leute mit dem Schalterangestellten mit­hören können. Nur ein gelber «Stop»-Kleber am Boden sorgt für etwas Distanz. Auf Wunsch kann das Gespräch in einem geschlossenen Raum stattfinden.
Hier soll dereinst alles besser werden: Die Stadt will für die Polizei einen grossen Neubau beim Teuchelweiherparkhaus erstellen, der den heutigen Posten am Obertor ersetzt. Kostenpunkt: Rund 87 Millionen Franken. Im November stimmt die Bevölkerung über das Grossprojekt ab.
1 / 12