Zum Hauptinhalt springen

«Ich wollte zeigen, dass es auch ohne Tränen geht»

Tausende von Babys, Kindern und Erwachsenen haben bei Ursula Bohn schwimmen gelernt. Nun feiert sie das 45-jährige Bestehen ihrer Schwimmschule und bereitet sich langsam auf die Pensionierung vor.

Sprüht noch vor Energie: Die heute 72-Jährige Ursula Bohn will in einem Jahr ihre Schwimmschule ihren Nachfolgerinnen übergeben.
Sprüht noch vor Energie: Die heute 72-Jährige Ursula Bohn will in einem Jahr ihre Schwimmschule ihren Nachfolgerinnen übergeben.
Johanna Bossart

Ursula Bohn ist unüberhörbar im Thurgau aufgewachsen: In Wängi, einem kleinen Bauerndorf ohne Schwimmbad. Schwimmen lernte sie trotzdem schon als kleines Kind: «Wir gingen oft ins Schwimmbad Elgg», erzählt sie, denn ihre Mutter sei eine begeisterte Schwimmerin und ihr Grossvater Mitbegründer des Schwimmclubs St. Gallen gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.