Zum Hauptinhalt springen

Hauptsache, selbst gestaltet

Sie begegnen mir am «sehr geilen Berufsbildungskongress» im Salzhaus: Laura Bösiger ist über einen Studentenjob in ihren Beruf im Kulturbereich eingestiegen.

Laura Bösiger in der Steinberggasse. Foto: Marc Dahinden
Laura Bösiger in der Steinberggasse. Foto: Marc Dahinden

«Für mich fängt jeder Tag ganz anders an, je nachdem für wen ich arbeite und je nach Jahreszeit. Auf jeden Fall erledige ich zu Hause immer zuerst meine Mails. So hake ich Altes ab und kann den Tag neu anfangen. In der Hochsaison, manchmal bereits früh am Morgen – derzeit schlafe ich auch gern noch ein bisschen länger –, komme ich ins Büro des Musikfestwochen-Teams.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.