Zum Hauptinhalt springen

In Würde gehen

Die meisten Menschen möchten zu Hause sterben. Nur die wenigsten können es. Spezialisierte ­Pflegeteams erfüllen diesen letzten Wunsch. Doch noch ist die Finanzierung nicht geklärt.

80 Prozent todkranker Menschen?wollen am liebsten zu Hause sterben, aber nur 20 bis 30 Prozent tun es auch. Spezialisierte Palliativpflege ist deutlich teurer als die Spitex.
80 Prozent todkranker Menschen?wollen am liebsten zu Hause sterben, aber nur 20 bis 30 Prozent tun es auch. Spezialisierte Palliativpflege ist deutlich teurer als die Spitex.
Shotshop

Kerzen und Blumen. Ein Kommen und Gehen von Kindern und Freunden. Erna B.* liegt im Sterben. Der Krebs hat sich von ihrem Magen aus im ganzen Körper verbreitet. Nun liegt sie da, zart und klein vom hohen Alter, über ihr eine bunte Decke und Hände, die sie halten. Die ihres Mannes, die ihrer Kinder und Stefanie Senns Hand. Stefanie Senn kommt seit Januar vorbei, seit kurzem jeden Tag. Sie oder jemand aus dem Team, das schwer kranke Menschen in den Tod begleitet und Angehörige bei der Betreuung unterstützt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.