Zum Hauptinhalt springen

Integrationshardliner drängt bei der EVP in die Spitzenposition

Blerim Bunjaku wirbelte bei den Wahlen die EVP-Liste durcheinander. Den Neuling hat es auf einen Spitzenplatz gespült.

Mit der Schweizermacher-App fordert Blerim Bunjaku Migranten dazu auf, die Schweiz besser zu verstehen.
Mit der Schweizermacher-App fordert Blerim Bunjaku Migranten dazu auf, die Schweiz besser zu verstehen.
Heinz Diener

Blerim Bunjaku (37) hat die Hackordnung in der EVP bei den Kantonsratswahlen gehörig durcheinandergebracht, zumindest auf dem Papier. Gestartet ist er auf Listenplatz zehn, gelandet auf Platz drei, lediglich 50 Stimmen hinter Präsidentin Barbara Günthard Fitze. In Töss erzielte er parteiintern das beste Resultat, in Wülflingen und Mattenbach landete er auf Platz zwei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.